Der Attentäter ist kein Wirrkopf

Breivik hat die Verbrechen über viele Jahre minutiös geplant und sie kaltblütig umgesetzt. Er hat nicht wild um sich geschossen, sondern die Jugendlichen planmäßig ermordet. Er hat sich eine Ideologie zurechtgebastelt, die versucht, mit antiislamischen Ressentiments Anhänger zu gewinnen und diese in eine politische Überzeugung zu führen, die über Leichen geht.
Insofern ist er eine Gestalt vom Kaliber Adolf Hitlers, nur dass er eben den Antisemitismus durch Antiislamismus ersetzt.
Ich halte ihn für sehr gefährlich, auch wenn er jetzt hinter Gittern sitzt. Nach spätestens 21 Jahren wird er, da eben nicht psychisch krank, wieder auf freiem Fuß sein, und eine Galeonsfigur für gewaltbereite Nationalisten darstellen.

Den ideologischen Hintergrund hat der Soziologe und OSZE-Repräsentant Massimo Introvigne hervorragend aufgearbeitet. Der Originalartikel findet sich bei La Bussola Quotidiana. Auf diesen bin ich gestoßen über die Übersetzung bei katholisches.info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.