An den Menschen

Oh, Mensch, beschränkt sind deine Fernen,

dein Geist umhüllt von tiefer Nacht,

wann wirst du endlich glauben lernen,

an den Herrn, der dich gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.