Barmherzige Anwendung des Gebotes

Die barmherzige Anwendung eines Gebotes (nicht „Gesetzes“!) besteht darin, dem bußfertigen Sünder die (Wieder-)Einhaltung des Gebotes zu erleichtern, nicht dem unbußfertigen die Übertretung.

Soviel zu Prof. Bednar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.